Neuer Gesprächskreis: Mich selbst und andere besser kennenlernen!

Manchmal ahnen wir es: Wir kommen mit manchem Menschen einfach nicht richtig zusammen. Es gibt immer wieder Reibungspunkte. Es fällt uns mega schwer, das Gegenüber zu verstehen: Warum tickt sie oder er nur so?

Manchmal genießen wir es: Wir treffen Menschen, mit denen wir uns fast wortlos verstehen. Da stimmt die Chemie einfach.

Neben verschiedenen anderen Typmodellen gibt es auch das Enneagramm: Ennea heißt auf Griechisch “Neun”. Diese Lehre ist ein alter Erfahrungsschatz von neun Charaktermustern, der uns helfen kann, das “Sinnen und Trachten” unseres Herzens in der Tiefe einzuschätzen – unabhängig von seelischen Kategorien wie z.B. Melancholikerin oder Choleriker.

Der Kreis lädt ein, sich alle zwei Wochen über diese neun Triebkräfte in uns auszutauschen und verschiedene Facetten und vor allem auch Potentiale (mit Risiken und Nebenwirkungen) von unserer persönlichen “Lebens-Chemie” kennen zu lernen. Wenn alle Teilnehmenden in der Runde sagen können: Ich bin ein Original – eine besonders duft(end)e Type – dann gibt es fröhliche Momente.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber eine Spende für den Träger des “Leuchtturms”, die Christuskirche, kann gerne gegeben werden. Die Abende sind etwa auf 90 Minuten angelegt und für alle Altersgruppen geeignet. Die Leitung hat Pastor Steffen Klug. Er befasst sich seit 7 Jahren mit dieser Lebenshilfe, entdeckt immer wieder neue Seiten und sieht diese Palette der Charaktermuster als begeisterndes Werkzeug in der im Miteinander und auch in der Selbsterkenntnis: Warum ticke ich so? Neben Literatur ist der ÖAE für ihn Quelle von Weiterbildung und Austausch mit Gleichgesinnten.

Termine: Dienstags ab 19.45 im “Leuchtturm”, August-Bebel-Str.11; alle zwei Wochen. Beginnend am 13.2.2024

Anmeldung: bitte über neuruppin(AT)emk.de oder Telefon 03391/7751326